Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Philips AquaTouch.

Philips AquaTouch Erfahrungen, Projektinformationen

23.12.11 - 14:00 Uhr

von: Anine

Philips AquaTouch: Die Reinigung.

Ausspülen – ausschütteln – trocknen lassen. Mit dem AquaTouch ist die Reinigung ganz einfach. Das QuickRinse-System ermöglicht die Reinigung unter fließendem Wasser und optimiert die Verwendung unter der Dusche.

Damit die Langlebigkeit des Rasierers erhalten bleibt, sollte man den Philips AquaTouch nach jeder Rasur noch während er eingeschaltet ist, gründlich unter fließendem heißen Wasser abspülen. Anschließend das Gerät ausschalten, die Scherköpfe öffnen und die Kammern nochmals für 30 Sekunden ausspülen.

Danach nur noch das Wasser vorsichtig herausschütteln und den Rasierer mit geöffneten Scherköpfen komplett trocknen lassen. Einmal im Monat ist das Reinigen der Scherköpfe mit dem beiliegenden Pinsel vorgesehen.

Auch Online-Reporter beckenbauer und Fume finden die Reinigung des Philip AquaTouch schnell, angenehm und einfach:

“Reinigung danach ein Kinderspiel: schnell zu öffnen und zu reinigen. Klasse, Perfekt. Der eine Freund meinte: So schnell zu säubern ohne grossen Aufwand findet man selten.”
Online-Reporter beckenbauer

“[...] ich habe nun den Rasierer schon einige mal testen können und bin immer noch total begeistert von diesem Gerät. Heute habe ich das Gerät meinem Bruder, sowie Cousin live vorstellen können. [...] Die Reinigung des Gerätes durften/mussten beide zusätzlich Testen und fanden beide als sehr angenehm, schnell und einfach.”
Online-Reporter Fume

@all: Wie gelingt Euch die Reinigung des Philips AquaTouch?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 23.12.11 -16:21 Uhr

    von: thelaphroaig

    Online Reporter

    Selten so einen einfach zu reinigenden Rasierer gehabt, bei meinem Panasonic weitaus komplizierter….

  • 23.12.11 -19:34 Uhr

    von: Chris51

    @Anine:
    Darf ich die drei H’s behalten? Sie sind bestimmt mit herausgespü(h)lt worden ;-) :-P

  • 23.12.11 -22:36 Uhr

    von: SebSto

    Online Reporter

    Also ich finde die Reinigung im ersten Augenblick auch sehr leicht und angenehm. Doch bei genauerem Hinsehen, sieht man trotz Ausspülen unter dem Wasserstrahl immer noch viele kleine Haare…
    Um diese zu entfernen, muss das Gerät komplett trocken sein und erst dann können sie mit einem Pinsel entfernt werden.

    Für den Teil meiner Freunde, die normalerweise mit einem Naßrasierer rasieren war es viel zu viel Aufwand und dauerte zu lange.
    Für den anderen Teil jedoch, der trocken rasiert, war es eine Kleinigkeit den Rasierer zu reinigen und sie waren prompt begeistert….

    Wie man sieht ist das Lager ganz klar gespalten ;-)

  • 24.12.11 -03:39 Uhr

    von: burningeagle

    Komisch, bei meinem Philips SensoTouch RQ1150 hieß es noch, dass heißes Wasser bei der Reinigung nicht dienlich sei, denn so würden die Scherköpfe schneller stumpf werden. Das das alles jetzt bei diesem Gerät anders ist, wundert mich schon irgendwie. Also falls es sich hier um einen unbemerkten Fehler handelt, vielleicht auch meinerseits, dann klärt mich doch bitte darüber auf.

    Mit freundlichen Grüßen
    Burningeagle

  • 24.12.11 -21:01 Uhr

    von: slaedge

    Online Reporter

    Also ich empfinde die Reinigung bisher auch als sehr einfach und gründlich! Sowohl nach einer Trockenrasur, als auch nach der Nassrasur.

  • 25.12.11 -11:26 Uhr

    von: pirate

    Online Reporter

    Reinigung einfach aber auch zeitaufwendig! Rasierer ist nicht besonders gut.

  • 25.12.11 -17:33 Uhr

    von: ChristrndB

    Online Reporter

    Viel zu sagen gibt es zur Reinigungja zum Glück nicht. .;o)
    Aufmachen, wasser drüber und schwups alles sauber. Deutlich unangenhemer wird es, wenn einem fliessendes Wasser fehlt. Naja, kommt ja hin und wieder mal vor, wenn man sich an wüstenähnlichen Orten aufhält. Aber mit dem Pinsel gehts dann schon gut voran, wenn man nur ne Trockenrasuer gemacht hat.
    Hab mich gefragt, wie das mit der Wartung aussieht. Den Senso Tocuh 3 D schmiert man ja mit dem Reinigungsmittel gleich mit. Was ist hier zu tun?
    Gruss Chris

  • 27.12.11 -11:35 Uhr

    von: Anine

    @Chris51: Hier bitte schön: “hhh”. :) Danke fürs Aufpassen.

  • 27.12.11 -11:36 Uhr

    von: Anine

    @burningeagle und ChristrndB: Danke für Eure Fragen! Ich habe sie bereits an Dennis von Philips weitergeleitet. Seine Antwort sende ich Euch per eMail zu – und für alle anderen werden sie auch hier auf dem Projektblog zu finden sein.

  • 27.12.11 -13:19 Uhr

    von: kreschel

    Online Reporter

    Zwar relativ einfach zu reinigen, aber ob nun heißes Wasser besser ist. Wenn ich die griffige Handfläche danach mit dem Handtuch abtrockne, bleibt dort die Hälfte vom Handtuch hängen und lässt den Rasierer unsauber aussehen. Und selbst nach minutenlangem Ausspülen bleiben im Rasierkopf noch jede Menge Haare übrig.

  • 29.12.11 -16:01 Uhr

    von: Chris51

    @Anine: Danke – die h’s werden nämlich dringend benötigt für die Begeisterungsrufe beim Silvesterfeuerwerk :-P :

    Aaaaah, ….

  • 30.12.11 -03:11 Uhr

    von: coRe84466

    Hört sich ja gut an :)

  • 03.01.12 -10:47 Uhr

    von: BlondesEngelchen3

    Ich empfinde die Reinigung des Geräts als einen simplen akt,weder zeit aufwendig noch anstrengend!